Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.



  Startseite
    Aktuelles
    Ladybird zieht um
    About lady*birds
    About school
    ABC-Fotos
    Advents-Türen
    Tipps und Tricks
    Ferien 2009
    Ferien 2007
    English for Bloggers
    Gedanken
    Rezepte
    Sprüche
    Stöckchen
    Unterwegs in ...
    Weihnachten 2005
    Weihnachten 2006
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Abonnieren

   scrabble
   seelenfarben



ladybird_08 [ätt]email[punkt]de


https://myblog.de/ladybird

Gratis bloggen bei
myblog.de





England

Der Veranstalter hat Lehrerinnen und Lehrer zu einer Informationsreise nach Chester und Nordwales eingeladen.

Ich habe nicht lange überlegt, einen Schulstempel auf das Anmeldeformular gedrückt und schon war ich dabei.

Air Berlin wird mich Mittwoch in aller Frühe nach Manchester fliegen und von dort geht es dann per Bus weiter.

Übernachten werden wir im Snowdonia-National-Park in Wales. Das ist der Teil von Großbritannien, in dem die Straßenschilder englische Übersetzungen haben und die Ortsnamen unaussprechlich sind.

Schon immer wollte ich einmal die Schauplätze des von mir genutzten Unterrichtswerkes besichtigen. Von Mittwoch bis Freitag werde ich dazu hoffentlich Gelegenheit haben.

Werde ich auf den Spuren von Nick und Debbie, Sally und Jenny und all den anderen Mitgliedern der Schulbuchfamilie wandern?

Werde ich Kingsway High School besuchen oder im Restaurant der Guptas das indische Essen probieren?

In den Reiseunterlagen steht nichts davon, aber immerhin verspricht man mir am Mittwoch Nachmittag Zeit, um "die engen Gassen der Altstadt auf eigene Faust zu erkunden."

Soll ich die von den "kids" für ihre Lehrerin "Miss Hunt" geplante Tour durch Chester nachvollziehen?

Wird mir auch ein "Roman soldier" gegegnen, der mich mit "Salve" begrüßt?

Sicher wird die Reiseführerin erwähnen, dass Chester zu Zeiten der Römer "Diva" hieß und bestimmt wird sie uns die Überreste der römischen Bäder zeigen. All das ist mir und meinen Schülern nicht unbekannt. Zumindest theoretisch waren wir dort schon überall.

Und das neue Mädchen, das die Siebtklässler nach den Ferien im 3. Band ihres Englischbuches treffen werden, kommt aus Bangor, der Stadt in Wales, die am Freitag morgen auf dem Besichtigungsprogramm steht.

Der Veranstalter wird uns die Unterbringungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler zeigen und hofft darauf, dass wir möglichst bald mit einer Schülergruppe eine Klassenfahrt in die gezeigten Orten buchen.

Die Reise mit einer Rundfahrt durch Liverpool und Fish&Chips in einem dortigen Pub.

Freitag Abend sind wir zurück in Düsseldorf.

Viel Programm für 3 Tage.

Informationsreise eben, kein Erholungsurlaub.

Ich freue mich darauf.
18.7.06 13:28
 
Letzte Einträge: Feiertag, Ein schöner Tag, Ferienpläne, Gefällt mir, Die Liste, Frau Marienkäfer zieht um



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung