Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.



  Startseite
    Aktuelles
    Ladybird zieht um
    About lady*birds
    About school
    ABC-Fotos
    Advents-Türen
    Tipps und Tricks
    Ferien 2009
    Ferien 2007
    English for Bloggers
    Gedanken
    Rezepte
    Sprüche
    Stöckchen
    Unterwegs in ...
    Weihnachten 2005
    Weihnachten 2006
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Abonnieren

   scrabble
   seelenfarben



ladybird_08 [ätt]email[punkt]de


http://myblog.de/ladybird

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ferien 2007

Ferien ist ...

... mit der zweiten Tasse Kaffee am PC sitzen und durch die Blogwelt wandern.
5.7.07 08:41


Ferien - Tag 3

Shopping im benachbarten Ausland.

Verzehr von "Kibbeling" und "slagroom soesjes" führte zu derartig langanhaltendem Sättigungsgefühl, dass die "bami groenten" noch einen Tag im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten müssen. Stattdessen fanden die restlichen gekühlten Wassermelonenscheiben vom letzten Schultag endlich den Weg in den Magen.

Wäscheberge bis auf einen abgebaut.

Chaos im Arbeitszimmer unverändert.

Noch 3 Mal schlafen bis DUBLIN.
24.6.07 16:13


Ferien - Tag 2

Dieser Tag steht im Zeichen der Schönheitspflege: professionelle Behandlung von Haaren und Nägeln.

Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse. Noch immer herrscht Chaos im Arbeitszimmer.

Das "große Kind" ist aus dem Urlaub zurück. Zwar ohne Handy, das in einem Bus liegen blieb, doch ansonsten unversehrt und um die Erfahrung eines 4-Sterne-Hotels mit 'all-inclusive' reicher. Die Waschmaschine läuft bereits, in wenigen Tagen muss alles wieder einsatzbereit sein:

Noch 4 Mal schlafen bis DUBLIN.
22.6.07 23:30


Ferien - Tag 1

Nun sind sie also da, die langersehnten Ferien, die bei genauem Hinsehen 39 Tage dauern, Kalendertage wohlgemerkt.

Per Arbeitsvertrag habe ich mich dereinst verpflichtet, die mir als L'iA (Lehrerin im Angestelltenverhältnis) zustehenden 30 Urlaubstage ausschließlich in der unterrichtsfreien Zeit zu nehmen, also dann wenn keine Schüler in der Schule sind.

Noch habe ich keinen meiner kostbaren Urlaubstage verbraucht, da ich heute morgen um 9 Uhr brav in die Schule gefahren bin. Dort waren noch viele Kleinigkeiten zu erledigen, für die in den letzten Schultagen keine Zeit mehr blieb.

Heute morgen konnte ich ungestört Zeugnisnoten in Schülerstammblätter übertragen, Geburtsdaten von Schülern heraussuchen, um diese an den Reiseveranstalter weitergeben zu können, der die Tickets für den Flug nach Malta ausstellen möchte sowie einen Stapel Wörterbücher in den dafür vorgesehenen Schrank räumen und damit für einen aufgeräumten Platz im Lehrerzimmer sorgen. Die knallrote Keksdose darf dort stehen blieben.

Es gab auch Zeit und Gelegenheit für ein Schwätzchen mit dem Mittelstufen-Koordinator.

Leider ließ sich ein Zusammentreffen mit dem Schulleiter nicht vermeiden, der die Gelegenheit nutzte und noch ein bisschen Arbeit mit auf den Weg gab: "Gucken Sie hier, Frau Ladybird, dies ist doch genau das Material, dass sie für einen Elternabend im kommenden Schuljahr benötigen. Machen Sie da mal was draus." Vielen Dank, ich hätte sonst auch gar nicht gewusst, wie ich die unterrichtsfreie Zeit ohne Langeweile überstehen sollte.

Jetzt ist es nach 13.30 Uhr und ich habe frei wie sonst auch.

Bleibt mir nur der häufige und sehr besorgte Blick aus dem Fenster zum Himmel auf der Suche nach einer Antwort auf die spannende Frage:

Werde ich für meine Verabredung mit Herbert G. heute Abend in Köln Schirm und Regenjacke benötigen? Ich hoffe nicht ...
21.6.07 13:52





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung