Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.



  Startseite
    Aktuelles
    Ladybird zieht um
    About lady*birds
    About school
    ABC-Fotos
    Advents-Türen
    Tipps und Tricks
    Ferien 2009
    Ferien 2007
    English for Bloggers
    Gedanken
    Rezepte
    Sprüche
    Stöckchen
    Unterwegs in ...
    Weihnachten 2005
    Weihnachten 2006
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Abonnieren

   scrabble
   seelenfarben



ladybird_08 [ätt]email[punkt]de


http://myblog.de/ladybird

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich habe mich entschieden ...

... und werde weiter hier schreiben. Ein neuer Anfang - mal wieder.

14 Tage sind vergangen seit meinem letzten Eintrag hier. 7 Tage davon war ich auf Malta. Nicht im Urlaub sondern auf einer Studienfahrt mit Schülern der Jahrgangsstufe 13.

Jetzt hat uns alle der Alltag wieder fest im Griff, in der nächsten Woche beginnen die Klausuren, dann gilt es Berge zu bezwingen, Klausurberge.

Heute genieße ich einen unverhofften unterrichtsfreien Tag. Die Schüler der Jahrgangsstufe 11 werden schulintern fortgebildet, auf das Arbeiten in der Oberstufe vorbereitet, "Lernen lernen".

Da ich donnerstags nur 2 Stunden Unterricht habe, fallen die heute aus.

So ganz ohne Schule kann ich jedoch nicht leben und habe flugs die Mutter einer Schülerin der 5. Klasse zum Gespräch eingeladen. Bei diesem Mädchen gibt es schon jetzt Schwierigkeiten mit dem regelmäßigen Anfertigen der Hausaufgaben und der Vollständigkeit der Arbeitsmaterialien. Da benötige ich dringend die Mitarbeit der Eltern.

Nach den Herbstferien werden die Eltern "meiner" 5. Klasse in ganz besonderer Weise zusammenarbeiten, wir renovieren den Klassenraum. Zum Glück wurde eine nette, engagierte und auch erfahrene Mutter als Vorsitzende der Klassenpflegschaft gewählt, die hat die Organisation der Verschönerungsmaßnahmen in die Hand genommen. Ich bin gespannt und werde zu gegebener Zeit berichten.
6.9.07 09:04


Jewellery

Ein Geschenk, ganz überraschend und unverhofft, seit gestern schmückt es mich und harmoniert mit den Streifen in meiner Bluse, ein wenig auch mit der Farbe meiner Augen.

Ach wie schön ...

Image Hosted by ImageShack.us
(c)ladybird2007
7.9.07 14:58


Saturday Shopping

Ausbeute:

Comfort-Rand Fein-Söckchen (passend für alle Größen)
2 Paar - 1 Preis => 1, 50€

1 Bagel "Italy" (Cremecheese, Mozarella, Tomate, Ruccola)

1 Moccachino

5 gelbe Rosen

Und außerdem:

*Kleines Auto vom "großen Kind" im Parkhaus abgestellt.
*Auf dem Bauernmarkt eine gelbe Pflaume probiert. Von weiterem Kauf abgesehen, da gelbe Pflaume zu wenig Aroma.
*Viele Freilandrosen bewundert und Kauf auf später verschoben. Guthaben auf Geschenkgutschein einer örtlichen Buchhandlung geprüft und die Hälfte davon in ein Buch investiert.
*T-shirts, Blusen und Hosen in diversen Textilgeschäften anprobiert.
*Unzufriedenheit mit Spiegelbild geäußert und Kauf auf später verschoben.
*Feinsöckchen (s.o.) und Punkte auf Payback-Karte abgestaubt für Wäschekauf vom "großen Kind".
*Kaffee-, Tee- und Lunchpause (s.o.) im Freien genossen.
*Weitere Blusen anprobiert.
*Rückweg zum Auto geplant.
*Granatapfel für das "große Kind" gekauft (Vorsicht! Macht Flecken, die das beste Waschmittel nicht schafft)
*Bei kurzem Abstecher in weiteres Modegeschäft grün-grau-gestreiftes T-Shirt in gestreifter Tüte ergattert.
*Auf dem Rückweg zum Parkhaus 10 gelbe Rosen gekauft, von denen der Verkäufer meint, dass sie auch am nächsten Samstag noch in der Vase stehen (fragt sich, in welchem Zustand).
*kleines Auto vom "großen Kind" nach beinahe 4 Stunden wieder aus dem Parkhaus befreit.

Jetzt ist das "große Kind" wieder nach Hause gefahren und ich versuche, mich an Unterrichtsinhalte des vergangenen Schuljahres zu erinnern, damit ich am Montag endlich die Kursmappen an die Jahrgangsstufenleiter übergeben kann.

Shopping hat mehr Spaß gemacht.
8.9.07 17:23


Schlaflos

Was mich am Sonntag morgen, der doch eigentlich ideal ist zum Ausschlafen, bereits vor Anbruch der Dämmerung aus dem Bett getrieben hat, weiß ich nicht genau zu sagen.

Sind es die immer noch spürbaren Nachwirkungen des Verzehrs eines zu früh geernteten Apfels aus dem Garten einer Kollegin?

Sind es die Gedanken an hunderte unerledigte Aufgaben, die bereits wochenlang vor mir herschiebe?

Oder ist es einfach nur präsenile Bettflucht?

Sehen wir es positiv: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Ein winziger Teil der unerledigten Aufgaben liegt nun erledigt neben mir, verschafft mir allerdings noch nicht die gewünschte Erleichterung. Aber es ist ein erster Schritt auf einem langen, steinigen Weg.

Carpe Diem - Nutze den Tag!
9.9.07 07:21


Blauer Himmel

Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu sehen.
unbekannter Verfasser

Der Blick aus dem Fenster sagt mir, Optimisten werden heute arbeitslos, der Himmel ist selbst für Pessimisten strahlend blau und wolkenlos.
14.9.07 13:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung