Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.



  Startseite
    Aktuelles
    Ladybird zieht um
    About lady*birds
    About school
    ABC-Fotos
    Advents-Türen
    Tipps und Tricks
    Ferien 2009
    Ferien 2007
    English for Bloggers
    Gedanken
    Rezepte
    Sprüche
    Stöckchen
    Unterwegs in ...
    Weihnachten 2005
    Weihnachten 2006
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Abonnieren

   scrabble
   seelenfarben



ladybird_08 [ätt]email[punkt]de


http://myblog.de/ladybird

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Mai ist gekommen ...

... und hat mir den ersten Spargel in Form einer Quiche beschert:

Image Hosted by ImageShack.us
(c)ladybird2007

Außerdem durfte ich unter einem Kirschbaum sitzend mein erstes Stück Erdbeerkuchen genießen:

Image Hosted by ImageShack.us
(c)ladybird2007

Sogar Sahne gab es, vom gastgebenden Geburtstagskind trotz Aversion gegen "rohe" Milchprodukte tapfer geschlagen.

Ein gelungener Start in den neuen Monat ...
2.5.07 18:12


Geheimnisse

Wenn der Schüler immer wüsste, warum der Lehrer das tut, was er tut, wäre der Schüler nicht Schüler, sondern Lehrer.
H.-P. Zimmermann, Management-Trainer

Schüler: "Warum müssen wir diesen Text lesen?"
Lehrer: "Frag nicht, mach einfach!"
3.5.07 12:11


Unerledigt

"Der Tod ist nichts Schlimmes, sofern man alles erledigt hat, was in diesem Leben zu erledigen war."

Diesen Satz las ich in einem Nachruf auf einer Internetseite, die ich eher zufällig anklickte.

Meine Mutter hat alles erledigt, was zu erledigen war, sie hat alle persönlichen Dinge geordnet hinterlassen, alle Unterlagen sauber abgeheftet, alle Rechnungen bezahlt.

Nur wenige Kleinigkeiten sind unerledigt geblieben, den Gutschein von ihrem Lieblingssteakhaus hat sie nicht mehr einlösen, ihre Zähne hat sie nicht mehr reparieren lassen können. Das Abiballkleid vom "großen Kind" hätte sie gerne noch "live" gesehen und den Führerschein vom "kleinen Kind" in Händen gehalten.

Noch zuletzt, trotz ihrer schweren Krankheit, hat sie ihre Angelegenheiten selbständig geregelt, hat sich auch nicht gescheut, mit unflexiblen Kundendienstmitarbeitern oder unbeweglichen Behördenangestellten zu streiten. Dennoch ist ist es ihr nicht gelungen, die Befreiung von den GEZ-Gebühren zu erreichen. Bleibt das also unerledigt.

90 Jahre wäre sie gerne alt geworden, so wie meine Oma, ihre Mutter. Dieser Wunsch blieb unerfüllt, sie starb mit 84 Jahren.

Bleibt es nun mir, all das zu erledigen, das es nach ihrem Tod zu erledigen gilt. In ihrem Sinne. Es sollte mir gelingen.

Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig
und die, die es sind sterben nie.
Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.
Niemand den man wirklich liebt, ist jemals tot.

Ernest Hemingway
3.5.07 12:39


Ein letzter Sommertag?

Der Blick aus dem Fenster zeigt sattes Grün an den Bäumen und einen makellos blauen Himmel. Ein letztes Aufbäumen des Sommers, bevor er sich zur Ruhe begibt?

Ich sehe ein, dass die Land- und Forstwirtschaft dringend Regen braucht, lieber Petrus, aber kannst du damit noch bis morgen Mittag warten? So ab 12.30 Uhr kannst du die himmlischen Schleusen öffnen. Vielen Dank.
6.5.07 12:44


Traditionen

Nach einer Beerdigung laden die Hinterbliebenen zu Kaffee, Brötchen, Suppe und Blechkuchen.

Der nette Mensch im Restaurant meiner Wahl nannte es "Raue". Herr G*oogle bietet 10 regional verschiedene Begriffe für den Leichenschmaus. "Raue" soll der im Ruhrgebiet geläufige Begriff sein, der sich anders als "Trauerbrot" oder "Leichentrunk" nicht von selber erklärt. Über den Ursprung dieses Wortes konnte ich nichts finden.

Die Sitte des gemeinsamen Essens soll jedoch bereits in vorgeschichtlicher Zeit bekannt gewesen sein. Je ausgiebiger gegessen und getrunken wurde, umso zufriedener vermutete man den Verstorbenen.

26 Gäste haben heute Mittag im Rahmen ihrer Möglichkeiten gegessen und getrunken. Die Stimmung war entspannt und freundlich. Gemeinsame Erinnerungen wurden ausgetauscht.

Die Verstorbene kann sehr zufrieden sein.

Und Petrus hat wunschgemäß mit dem Öffnen der Himmelsschleusen bis 12.30 Uhr gewartet.

Danke allen, die an mich gedacht haben.
7.5.07 19:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung