Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.



  Startseite
    Aktuelles
    Ladybird zieht um
    About lady*birds
    About school
    ABC-Fotos
    Advents-Türen
    Tipps und Tricks
    Ferien 2009
    Ferien 2007
    English for Bloggers
    Gedanken
    Rezepte
    Sprüche
    Stöckchen
    Unterwegs in ...
    Weihnachten 2005
    Weihnachten 2006
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Abonnieren

   scrabble
   seelenfarben



ladybird_08 [ätt]email[punkt]de


http://myblog.de/ladybird

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sprichwörter, Fremdwörter, Anglizismen

"Der frühe Vogel fängt den Wurm" liest sich zunächst wie ein deutsches Sprichwort. Ist es aber nicht, wenn man Bastian Sick glauben darf, der bei SpiegelOnline in der Rubrik "Zwiebelfisch" regelmäßig eine Lanze für die deutsche Sprache bricht.

"The early bird catches the worm" ist ein englisches Sprichwort, die deutsche Entsprechung lautet: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst."

Also ist "Der frühe Vogel ..." ein Anglizismus, ein sprachliches Muster, das aus dem Englischen übernommen und auf den ersten Blick gar nicht unbedingt als englisch zu erkennen ist.

Gleiches gilt für die Verwendung der englischen Metapher "at the end of the day", was so viel wie "letzten Endes", "schließlich" bedeutet. Im Deutschen bedeutet das "Ende des Tages" keine rhetorische Figur (Metapher), sondern nichts anderes als "der Abend". Also ist, so Bastian Sick, die Verwendung im Sinne von "schließlich" ein Anglizismus.

"Playstation", "Chicken Wings", "Sale" und "U-Turn" sind nach seinem Verständnis englische Fremdwörter, keine Anglizismen.

OK? Got it? Alles klar? ... Great!
1.11.06 09:45


Ein Stöckchen

Ich habs bei den Ringelstrümpfen gefunden, Blogger nennen es ein Stöckchen, man hebt es auf und nimmt es mit.

Weil dies in Englisch ist und so viele schöne Past Participles enthält, hab ich es aufgehoben, mitgenommen, ein bisschen gekürzt und lege es jetzt hier wieder ab.

Enjoy!

Things I have / haven’t done yet:

Bought everyone in the bar a drink
An meinem Polterabend vor fast 25 Jahren, wobei die Bar die Kneipe im Keller meines Studentenwohnheims war.

Climbed a mountain
Gilt auch Runterlaufen und ist der “Schauinsland” bei Freiburg ein Berg?
Den „Croagh Patrick”in Irland hab ich nur bis zur ersten Pilgerstation geschafft, für ein Weiterklettern waren meine Schuhe ungeeignet, also habe ich aus Sicherheitsgründen darauf verzichtet.


Taken a Ferrari for a test drive
Beinahe einmal einen Porsche, wenn da nicht “Susi” gewesen ware …

Held a tarantula
Igitt

Taken a candlelit bath with someone

Said "I love you" and meant it

Visited Paris
Aber schon ganz oft London und Rom und Dublin und Hamburg und Berlin und ...

Watched a lightning storm at sea
Obwohl fürs Beobachten wenig Zeit bleibt, wenn man mitten drin ist, nix mehr sieht und versucht, das Leuchtfeuer der nächsten Hafeneinfahrt wieder in Sicht zu bekommen

Stayed up all night long and saw the sun rise
Seufz …

Gone to a huge sports game
Eishockey mit den Krefelder Pinguinen

Grown and eaten your own vegetables
Gelten Tomaten auf der Terasse?

Touched an iceberg
Bin ich die Titanic?

Changed a baby's diaper
Das erste Mal gleich mehrfach, weil Klebestreifen mit Cremefingern einfach nicht zum Halten zu bringen sind, vor allem wenn sich das Wickelkind immer zappelt.

Taken a trip in a hot air balloon

Gotten drunk on champagne
Hicks …

Looked up at the night sky through a telescope
Im Planetarium in Bochum, aber das ist ein künstlicher Himmel, oder?

Seen a total eclipse
Wann war das noch mal …?Iich erinnere mich an Schutzbrillen und Nackenschmerzen.

Ridden a roller coaster
Horror. Und ich hatte dem geglaubt, der mir weis machen wollte, die Holzachterbahn bei „Movie World“ sei gaaaanz harmlos.

Had two hard drives for your computer
Sollte ich wohl auch endlich mal wieder für eine aktuelle Datensicherung benutzen.

Taken care of someone who was really drunk
Der dann am nächsten Morgen fragte, “Hab ich was gemacht?” (Er hatte nicht …)

Gone sky diving
Aber ich kannte mal einen Skydiver, der Weltmeister im Formationssprung geworden war.

Visited Ireland
Sogar zwei Mal und gerne immer wieder

Milked a cow
Ein paar Tröpfchen, den Rest übernahm die Melkmaschine.

Sung karaoke

Kissed in the rain

Visited the Great Wall of China
Aber dafür “the City Wall of York” – im Regen.

Toured ancient sites
Zuletzt auf Malta, prähistorische Tempel …

Gotten married

Gotten divorced

Ridden a gondola in Venice
Aber dafür in einer Gondel in Cambridge

Got flowers for no reason

Been to Las Vegas
Aber in der Spielbank von Monte Carlo

Eaten shark
“Und der Haifisch, der hat Zähne …”

Bought a house

Buried one of my parents

Been on a cruise ship
Aber auf der Meyer Werft in Papenburg, um zu sehen, wie eins gebaut wurde.

Spoken more than one language fluently

Performed in Rocky Horror Picture Show
Aber Reis geworfen hab ich schon, im Kino und im Musicaltheater in Düsseldorf.

Raised children

Had plastic surgery
Nö, alles echt.

Piloted an airplane
Aber dafür hab ich schon einmal eine Straßenbahn gefahren

Broken someone's heart

Ridden a bike

Won money on a T.V. game show
Aber 100€ auf der IKEA-Geburtstagsparty

Broken a bone
Beim Purzelbaumschlagen auf einer Wiese

Ridden a horse
Das habe ich immer meinen Kindern überlassen, aber ich durfte das Pferd manchmal fest- oder das Tor aufhalten. Und die Kids zum Stall fahren und wieder abholen. Oder Stiefelknecht spielen.

Hiked to the bottom of the Grand Canyon
Aber eingeladen war ich schon mal, es zu tun. Eine Einladung, die ich nicht annehmen konnte, aus verschiedenen Gründen …

Visited all 7 continents
Ich hab noch nicht einmal 2 geschafft

Had your picture in the newspaper

Gone back to school
As a teacher …

Killed and prepared an animal for eating

Had to put someone you love into hospice care
Aber ich weiß, dass ich es vielleicht einmal tun muss …

Dyed your hair
Auch wenn es immer ein ziemliche Sauerei war und ich leider hinten keine Augen habe

Shaved your head
Dank “Goldgeist” ließen sich die Krabbeltierchen auch anders vertreiben.

Saved someone's life
1.11.06 20:36


Ghost Stories

Englisch in der 6b. Wir haben Begriffe an der Tafel gesammelt, die Liste ins Heft geschrieben:

Useful words for ghost stories

haunted, dead, scary, bloody, dark, foggy, terrible
disappear, appear, fly, run away, follow, shoot
ghost, witch, fog, blood, spider, graveyard, bat, night

Hausaufgabe: Write a ghost story and use all the words from the list

Ich habe versprochen, auch eine Geschichte zu schreiben. Vielleicht möchte es ja sonst noch jemand versuchen?
2.11.06 09:43


Kommunikation

Wenn alle Leute nur dann redeten, wenn sie etwas zu sagen haben, würden die Menschen sehr bald den Gebrauch der Sprache verlieren.
William Shakespeare

Oder wie Dieter Nuhr zu sagen pflegt:
Wenn du nichts zu sagen hast, einfach mal Klappe halten.
2.11.06 09:46


Bauernschmaus

Das "große Kind" hat ein Auto. Das Auto kostet Geld, weil es Benzin braucht und Winterreifen und neue Bremsbelege und ... und ...

Das Geld verdient das "große Kind" in einem Café. Aber nicht in so einem normalen, in dem "Damen mit Hut" das Kaffeetässchen mit abgespreiztem kleinen Finger zum Mund führen. Das "große Kind" arbeitet in einem Bauerncafé.

Dort kann man für 2€ pro Stück selbstgebackene Kuchen und Torten genießen und wenn man es lieber herzhaft mag, auch einen Speckpfannkuchen oder ein Butterbrot mit hausmacher Wurst bestellen.

Manchmal besuche ich das "große Kind" bei der Arbeit. Dann trinke ich Latte Macchiato, weil der dort von Hand gemacht wird. Vom "großen Kind" natürlich. Und bestelle Eierlikörtorte.

Heute habe ich das große Kind wieder besucht. Und Latte Macchiato getrunken. Und "Bauernschmaus" gegessen. Brot mit Hausmacher Wurst, Schinken, Butter, Marmelade. "All you can eat" - bis zum Abwinken. Zum Jubiläumspreis, 5 Jahre Scheifenhof - 5,55 €.

Das "große Kind" hat einen Tisch reserviert. Für mich und den Merlin. Voll wars. Lecker wars. Die "Wandergruppe" am Tisch in der ersten Etage kommt jeden Donnerstag. Frauenüberschuss. Diese und die übrigen Herrschaften fast alle jenseits der Pensionsgrenze. Die Herren in zartgelben Pullundern, die Damen in Strickpullöverchen oder Hemdblusenkleidern, geschmückt mit Perlenketten oder Bernsteinanhängern. Eine andere Welt.

"Nein, Bauernstuten zum Mitnehmen geht heute nicht", sagt das "große Kind". Die Senioren am Nebentisch sind enttäuscht. "Trotzdem noch einen schönen Nachmittag", wünscht das "große Kind". Ob der schön wird auch ohne Bauernstuten?

"Haben Sie reserviert", fragt das "große Kind". "Nein? Dann tut es mir leid, alle Tische sind reserviert."

Wir bieten unseren Tisch an und machen zwei ältere Damen glücklich, die völlig ratlos im Raum stehen.

Am 11. November geh ich wieder hin. Dann gibt es dort das Hoffest. Und Reibekuchen, Grünkohl und Waffeln.

Leider kann der Merlin dann nicht mitkommen. Aber wenn ich meine selbstgebastelte Laterne mitnehme, bekomme ich eine Überraschung ...
2.11.06 23:57


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung