Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.



  Startseite
    Aktuelles
    Ladybird zieht um
    About lady*birds
    About school
    ABC-Fotos
    Advents-Türen
    Tipps und Tricks
    Ferien 2009
    Ferien 2007
    English for Bloggers
    Gedanken
    Rezepte
    Sprüche
    Stöckchen
    Unterwegs in ...
    Weihnachten 2005
    Weihnachten 2006
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Abonnieren

   scrabble
   seelenfarben



ladybird_08 [ätt]email[punkt]de


http://myblog.de/ladybird

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Berg

Nun liegt er wieder vor mir der Berg. Oder besser: er liegt neben mir, links neben mir.

Nicht erst seit heute liegt er dort, schon seit fast einer Woche ziert er die linke H?lfte meines Schreibtisches.

Es ist kein W?scheberg, der findet sich im Schlafzimmer in einem extra daf?r vorgesehenen Korb. Manchmal auch in zwei K?rben. Und irgendwann trage ich die K?rbe nacheinander in den Waschkeller und f?ttere den Waschsklaven damit. Weg ist der Berg.

F?r den Berg links neben mir gibt es keine Maschine, den muss ich m?hsam mit der Hand bew?ltigen, Schicht f?r Schicht muss abgetragen werden.

Es ist der Klausurberg. Eigentlich lediglich eine kleine Anh?he, eine Erhebung von 4 Zentimetern. Sicher geologisch betrachtet kein Berg. Aber die Arbeit, die damit verbunden ist, macht dieses recht unscheinbare H?ufchen Papier zu einem Berg, den es zu bezwingen gilt.

Aber gerade habe ich gar keine Lust auf Bergsteigen.
1.11.05 13:51


Copyright

Da habe ich doch gut daran getan, ein Gedicht von James Kr?ss hier nicht zu ver?ffentlichen. Dabei h?tte es so gut zu Halloween gepasst. Es ist das von den "Hundertzwei Gespensterchen" aus einem seiner Bilderb?cher. Aufgrund der aktuellen Diskussion bez?glich des Urheberrechts habe ich zun?chst die "Erbengemeinschaft James Kr?ss" angemailt und auch direkt eine sehr freundliche, aber abschl?gige Antwort erhalten:

"Die Verlage sind daran interessiert, ihre B?cher zu verkaufen und finden die Texte nicht so gern im Internet....
Die Erben von James Kr?ss haben daher beschlossen, dass seine Texte nicht f?r private Internetseiten zur Verf?gung gestellt werden.


Tja, so ist das dann wohl. Schade eigentlich. Wenn ich einen Verlag h?tte oder Tantiemen f?r die B?cher meines "Erbonkels" bek?me, w?rde ich vielleicht ?hnlich denken.
Vielleicht w?rde ich aber auch darauf vertrauen, dass jemand, der dieses oder ein anderes Gedicht oder einen Textauszug auf meiner Seite liest, Gefallen an den Gedichten findet und sich das Buch kauft oder auch andere B?cher des Autors. So wie es bei mir ganz oft passiert.
Trage ich dann damit nicht auch zum Verkauf der B?cher bei?

Ich w?sste zu gerne, ob alle zeitgen?ssischen Autoren so denken. Auch Songtexte d?rfen wohl inzwischen nicht mehr auf privaten Seiten ins Internet gestellt werden.

Schade, schade ...
2.11.05 12:30


9. November

Ein "schicksalstr?chtiges" Datum?

1918 (Novemberrevolution)
1923 (Ludendorff-Hitlerputsch)
1938 (?Reichskristallnacht?)
1989 (Mauer?ffnung)

Die Ausrufung der ersten deutschen Republik (1918) nach der Novemberrevolution am Ende des 1. Weltkriegs, das erstmals international wahrgenommene Aufkommen des staats-politischen Terrors im Nationalsozialismus (1923) wie auch die friedliche Wiedervereinigung des Nachkriegsdeutschlands (1989) markieren wichtige Wendepunkte der deutschen Zeitgeschichte, im positiven wie im negativen Sinne.

H?tte ich heute nicht Englisch sondern Geschichte unterrichtet, w?re das Datum sicher der Anlass f?r ein Gespr?ch ?ber schicksalshafte Ver?nderungen gegeben.

Aber so war es einfach nur ein ganz normaler Mittwoch ...
9.11.05 18:40


Teaching Macbeth - Tomorrow

Morgen geht es los.

"When shall we three meet again
In thunder, lightning, or in rain?"

Morgen werden wieder 25 Sch?ler der Frage nachgehen:

Warum wurde Macbeth zu M?rder?

Wer ist schuld an all dem Ungl?ck?

Shakespeare in der Schule.
Ist das ?berhaupt noch zeitgem??? Braucht "man" das?

M?ssen wir uns auseinandersetzen mit der Struktur eines klassischen Dramas, mit "blank verse" und "iambic pentameter"?

Wir m?ssen! Ab morgen!

"To-morrow, and to-morrow, and to-morrow,
creeps in this petty pace from day to day."



10.11.05 23:20


Zukunft

Zukunft ist etwas, das die Menschen erst lieben, wenn es Vergangenheit geworden ist.
*W. Sommerset Morgan*

Das gef?llt mir ...
10.11.05 23:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung